Sunday, September 27, 2009

HEUTE 16:00 KÜNSTLERHAUS SAARBRÜCKEN
























Künstlergespräch mit Patricia London Ante Paris & Nabucco Pipeline

video

ARTISTERIUM

Von 5. bis 15. Oktober 2009 findet in Tiflis die internationale Ausstellung zeitgenössischer Kunst "Artisterium" statt, kuratiert von Magda Guruli und Iliko Zautashvili. Archil Turmandize gestaltete den Katalog, der unter dem link artisterium (dort GALLERY anklicken) zu sehen ist.

http://www.artisterium.org/

ILIKO ZAUTASHVILI



Iliko Zautashvili, according to the earth..., photography, 2009



Iliko Zautashvili, according to the sky..., photography, 2009

Saturday, September 26, 2009

ARCHIL TURMANIDZE



Archil Turmanidze, wire and wireless, b&w print on zinc, 2009



Archil Turmanidze, wire and wireless, b&w print on zinc, 2009

Friday, September 25, 2009

MAMUKA JAPHARDIZE


Mamuka Japhardize, Radiohat, Zeichnung, 2009

Seite anklicken zum vergrössern

Thursday, September 24, 2009

NINO CHILIASHVILI


Nino Chiliashvili, The Big Toy Bear, aquarell, 2009

Wednesday, September 23, 2009

SHALVA CALAGON



Shalva Calagon, Medea, computergenerierte Grafik, 1999

SHALVA CALAGON



Shalva Calagon, Jason, Videoinstallation, 1999

SHALVA CALAGON


Shalva Calagon, Jason, computergenerierte Grafik, 1999

Tuesday, September 22, 2009

NINO BINIASHVILI



click on page to enlarge and
click on the link for Nino Biniashvili's Blog "Georgian Female Artists":::
http://georgianfemaleartists.blogspot.com/

Monday, September 21, 2009

§ Reisefreiheit



Im April 2009 bat Patricia London Ante Paris Künstler/innen in Tiflis, sich mit einer Arbeit auf den Text "New Medea Theater collectif..." zu beziehen, der ambivalent aktuelle und vergangene Situationen der georgischen Künstler beschreibt, um dann gemeinsam eine Ausstellung zu machen.
Obwohl die Kunstszene groß ist, gibt es in Tiflis weder einen Markt für zeitgenössiche Kunst, noch öffentliche Ausstellungsräume, außer von Künstlern kurzfristig selbst organisierte. Daraus resultieren vielfältige Kooperationen zwischen den unterschiedlichen Künstlergruppen in Tiflis.
Im Ausland auszustellen ist für Künstler aus den post-sowjetischen Staaten ebenfalls nicht einfach; das liegt weniger an den beispielsweise georgischen Behörden, als an den strengen Visabestimmungen der Eurozone.
Das Format Ausstellung "Tiflis Transfer" und der Transport, wenn schon nicht der Künstler, so doch ihrer Arbeiten wird hier von Patricia London integriert in eigenes Werk::: ein positiver Beitrag zur demokratischen Verbesserung (§ Reisefreiheit) der Eurozonenpolitik.

SOFI BABLUANI


Sofi Bablunani, Medeamagnat, digitale Fotocollage, 2009

Seite anklicken zum vergrössern

SOFI BABLUANI


Seite anklicken zum vergrössern

Wednesday, September 16, 2009

Patricia London Ante Paris, AVANTGARDE





Patricia London Ante Paris, Avantgarde, 2008, Zeichnungen auf Fotos der Tifliser Altstadt

Tuesday, September 15, 2009

video programm di -so 10-18 uhr


TENDER TRANSITORY TRANSPORT
(original uncensored version)
Musik: Nika Machaidze, Text: Patricia London Ante Paris, Video: Koka Ramishvili
2008, dvd, 10'
2008 lud Dr. Lisa Hartung, die Kuratorin von "Zeitgenössische Kunst am Wittelsbacher Platz" anläßlich des 850. Geburtstags der Stadt München Patricia London Ante Paris ein, unter dem Motto 'Brücken bauen' ein Werk in Kooperation mit georgischen Künstlern zu schaffen.

"Das Video tender transitory transport ist ein filmisches Umherschweifen in der georgischen Hauptstadt Tiflis. Die grafische Bearbeitung der Bilder korreliert mit dem gesprochenen Text und der unterlegten Musik. Die Erkundung der Stadt als Architektur, als politischer Raum und als Klimazone hat poetische Wurzeln. Es entsteht eine suggestive, psychsoziale Stadtlandschaft."
Christian Gögger, Kurator ZK-Max München

video
Tender Transitory Transport (Ausschnitt)

ttt war zu sehen:
Goethe-Institut Georgien, Tiflis
Zeitgenössische Kunst am Wittelsbacher Platz, München
ZK-Max, München
Bristol Short Film Festival, Bristol
Kobra Museum, Amsterdam
Oberhausener Kurzfilmtage, Oberhausen
New Art, Tiflis
Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken

Monday, September 14, 2009

video programm di -so 10-18 uhr


LANDERROR
Koka Ramishvili
2006, dvd, 4'
Landerror ist ein abstraktes Video mit found footage aus einer Strassenüberwachungskamera. Die Musik komponierte Nika Machaidze.

Sunday, September 13, 2009

video programm di -so 10-18 uhr


SOULAKADEMI
Patricia London Ante Paris
2008, dvd, 5'
Soulakademi ist ein Song über die Stadt Tiflis und ihre Bewohner. Die Kreisbewegung der Kamera im Atelier der Künstlerin und der Titel zitieren die Tifliser Avantgardebewegung der 20er Jahre.


video
BLACK SOUL SEA SONG (Ausschnitt)
Patricia London Ante Paris
2008, dvd, 4'30''
Eine Fahrt mit Zug und Taxi nach Batumi und von dort durch das Schwarze Meer nach Varna. Black Soul Sea Song handelt von Öl, Kunst und der Geschichte von Medea.

Saturday, September 12, 2009

NADIA TZULUKIDZE

Nadia Tzulukidzes Film "Georgian Sexual Revolution" und ihr Kommentar dazu sind in ihrem blog unter dem untenstehenden link zu sehen:::

http://nadiatsulukidze.blogspot.com/

video programm di -so 10-18 uhr


GEORGIAN SEXUAL REVOLUTION
Nadia Tzulikidze
2009, dvd, 11'

Friday, September 11, 2009

Patricia London Ante Paris, ARKITEKTURIS



arkitekturis (acis palace, Tbilisi, under construction), 2007

Thursday, September 10, 2009

MISHA SHENGELIA



click on page to enlarge

video programm di -so 10-18 uhr



8 Musik Videos von Tifliser Künstlern
8.) peppermint twist, New Art Union, 2009
Die Performance der Tifliser Künstler Misha Shengelia, Vakho Bughadze und Oleg Timtchenko zitiert einen Musikfilm aus den 60er Jahren.

Wednesday, September 9, 2009

Koka Ramishvili, 53. Biennale Venedig

Noch bis 22. November ist Koka Ramishvilis Videoarbeit "Change in Drawing Orchestra" im georgischen Pavillon auf der Biennale in Venedig zu sehen. Der link unten 'modulating the future' zeigt ein Gespräch mit dem Künstler:::

modulating the future

KOKA RAMISHVILI



Seite anklicken zum vergrössern

video programm di -so 10-18 uhr



8 Musik Videos von Tifliser Künstler/innen
7. équilibre, Koka Ramishvili, 2005
Der Künstler übt das Gleichgewicht zur Musik von Keith Jarrett.

Tuesday, September 8, 2009

live Konzert KHORUMI von Natia Sartania

Link zur Aufführung "KHORUMI" der Komponistin und Pianistin Natia Sartania:

http://www.youtube.com/watch?v=3dHpr1WsSHw

Natia Sartania spielt Rachmaninoff und Ligeti auf ihrer my space Seite:

http://www.myspace.com/natiasartania

unter dem namen sTia ist Natia D-J in London und Tiflis

NATIA SARTANIA (sTia)



click on page to enlarge

video programm di -so 10-18 uhr


musik videos von Tifliser Künstler/innen
6. KHORUMI, Natia Sartania (sTia) 2007
Eine elektonische Version eines traditionellen georgischen Liedes von der Komponistin Natia Sartania, gefilmt von Marika Asatiani.

Monday, September 7, 2009

Patricia London Ante Paris, ARKITEKTURIS



arkitekturis (British Petrol Building), 2007

Sunday, September 6, 2009

Heute Sonntag 18 UHR 3SAT

Heute hat der Dokumentarfilm "Fatimas Erwachen" von Natia Arabuli Filmpremiere in 3SAT um 18 Uhr.
Zur Zeit dreht Natia Arabuli eine "Autobiographie einer Filmerin",
Kameramann ist Shalva Calagon.

FATIMAS ERWACHEN , Regie Natia Arabuli



Seite anklicken zum vergrössern

Saturday, September 5, 2009

Patricia London Ante Paris, ARKITEKTURIS



arkitekturis (ministry of transport), 2007

Thursday, September 3, 2009

MAMUKA JAPHARDIZE



Seite anklicken zum vergrössern

video programm di -so 10-18 uhr


8 musik videos von Tifliser Künstler/innen
4. Eye-Tree, Mamuka Japhardize, 2004
Japhardizes Videocollage spielt mit dem animistischen Kontext von Naturerscheinungen.

Wednesday, September 2, 2009

Tuesday, September 1, 2009

ILIKO ZAUTASHVILI

video programm di -so 10-18 uhr



8 musik videos von Tifliser Künstler/innen
3.) Mantra, Iliko Zautashvili, 2008
eine minimalistische Reflektion über die Zeit

Monday, August 31, 2009

DEEPART a digital art magazine


Das digitale Kunstmagazin DEEPART wird seit April 2008 von Patricia London Ante Paris herausgegeben. Jede Ausgabe präsentiert u.a. einen Künstler, Theoretiker, Musiker oder Filmer. DEEPART erscheint in Georgien, Deutschland, Österreich, USA, Armenien, Schweiz, Türkei, Russland, Griechenland, Israel, Grossbritannien und Aserbeidschan.

The Mandarins of Tiflis
ist das label für die Gespräche und Präsentationen der Tifliser Kunstszene in Deepart. Der Titel zitiert Simone de Beauvoirs Roman "Die Mandarine von Paris", in dem sie die Pariser Kunstszene, die heimlichen Herrscher, unter deutscher Besatzung beschreibt. Der Titel bezieht sich aber auch auf den zukünftigen georgischen Exportartikel Mandarinen.

Im Juli 2008 lud das Goethe-Institut Georgien Patricia London ein, ein late-night-art-event zu veranstalten. Unter dem Namen NACHTPULS-RAMISPULSI wurde DEEPART vorgestellt, aber auch das vermutlich erste techno-experimental-concert im Goethe-Institut Georgien von Dima Dadiani fand dort statt.

The Mandarins of Tiflis::: everywhere in the world deep under the ruling class live the secret rulers: musicians, writers, artists, film makers, who create with their work an invisible net of positive energy patterns, also here in Tbilisi.

MAGDA GURULI



click to enlarge

video programm di -so 10-18 uhr


8 MUSIK VIDEOS VON TIFLISER KÜNSTLER/INNEN
2.) Sevani Biennale, Magda Guruli, 2006
Magda Guruli filmt eine armenische Sängerin, die früher sehr bekannt war und heute in Schulen auf dem Land auftritt.

Sunday, August 30, 2009

DIMA DADIANI


www.myspace.com/dadianidima

listen do dima dadiani's music, click on his my space link.

Saturday, August 29, 2009

videoprogramm di-so 10-18 uhr


8 musik videos von Tifliser KünstlerInnen:::
"music videos by tbilisi artists, 2008" wurde zum Kunstevent anlässlich des 850. Geburtstags der Stadt München produziert unter dem Motto 'Brücken bauen'.

1. Hotel, Natia Arabuli, GE 2000,
Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm "Hotel" der georgischen Regisseurin Natia Arabuli, der das Leben von abchasischen Flüchtlingsfrauen zeigt, die vorübergehend in einem leerstehenden Hotel am Bazaar von Tiflis einquartiert sind.

DEEPART a digital art magazine

Friday, August 28, 2009

Thursday, August 27, 2009

3 nice and very interested visitors from Georgia on the opening of TIFLIS TRANSFER



Dear Sofi, Nino, Shalva, Nino, Mamuka, Archil, Iliko, Natia, Magda, sTia, Koka, Misha, Oleg, Nadia, Nika,
on Monday I went by train from munich to saarbruecken. On my arrival i started at once to hang the show with all our pieces and at 23:00 I went out to look at the town, which was full of street cafes and bars and crowded with many young people. Next day the artist Daniel installed internet access for the exhibition visitors to enable them seeing this blog and the video equipment to show all our videos. They have been edited and looped by Matthias von Tesmar, the director of "spiegel", the munich city videothek.
In the evening the show was complete and I put everywhere the small catalogue "Tiflis Transfer", I had made before. Everything was perfect, except that the people from Kuenstlerhaus didn't allow me to show the 3 films by Natia Arabuli:"Hotel", "Ramsan und seine Brüder" and "Fatimas Erwachen", because they were afraid of violating copy rights. I was unhappy about this and, dear natia: I am so sorry, but i could do nothing!
Yesterday on Wednesday I gave an interview and walked around Saarbruecken, photographed Tbilisi Square, met nice local artists.
The opening was a great success; there were very many people and I talked on the context of "Tbilisi Transfer" with so many interested people the whole evening thru, that i forgot to take pictures.
The last visitors that night were a german professor and her daughters from Georgia, who watched all films with immense interest and read thru all DEEPART magazines.
Now I sit on the train back to munich and will return to Saarbruecken for an artists talk on Tbilisi Transfer on Sunday 27 september 09.
yours patricia